PADATA feiert das vierjährige Bestehen ihres Dorfes, und beginnt mit dem Wiederaufbau

Zum ersten Mal seit Bestehen des Mandats mit den Menschenrechtsverteidigern von PADATA können IPON-Observer das Dorf (sitio) besuchen, in welchem die Übergriffe gegen PADATA stattgefunden haben. Auch wenn der Mord an Welcie Gica und die Brandstiftungen gegen PADATA ungeklärt bleiben, feiert die Gruppe das vierjährige Bestehen des sitio mit traditionellen philippinischen Spielen und Bräuchen, wie dem Erklettern einer eingeölten Bambusstange, einem Wasserbüffelrennen und rituellen Tänzen.
Darüber hinaus haben sie mit dem Wiederaufbau ihrer zerstörten Häuser begonnen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Alltagsleben, PADATA, Villalon-Ranch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s